Sie sind hier:   Startseite > Unsere Schule > Aktuelles

Aktuelles

21.09.2021  18:00 Uhr

Wespennest im 2. Schuljahr

Die 2. Schuljahre haben nun ein Stück eines großen Wespennests als Anschauungsobjekt.

Letzte Woche besuchte uns die Oma eines Kindes aus der 2b und brachte ein riesiges Wespennest mit. Natürlich war es schon verlassen, so dass wir es ganz aus der Nähe betrachten konnten und dabei aus dem Staunen nicht mehr rauskamen. Als unser netter Besuch das Nest auch noch aufschnitt, war die Begeisterung groß! Faszinierend, was diese Insekten aus Holz und Speichel konstruieren.

Auch wenn uns Wespen vielleicht mal beim Essen und Trinken im Freien stören oder uns sogar Angst machen, wissen wir nun, dass sie sehr intelligent und ziemlich nützlich sind. Sie bestäuben nämlich nicht nur viele Blüten, sondern jagen auch andere Insekten wie Mücken oder Blattläuse.

Vielen herzlichen Dank nochmal für den Besuch!

 

20.09.2021  20:30 Uhr

Informationen zu den Hausaufgaben

Sehr geehrte Eltern,

wir haben deutlich zur Kenntnis genommen, dass die vorübergehende Aussetzung der Hausaufgabenpläne bei zahlreichen Eltern auf Unverständnis stößt, auch wenn die Betreuung der Hausaufgaben derzeit auf Basis der Personalnot der OGS schwierig ist.
Ab nächster Woche werden die Kinder zu gewohnten Zeiten zwischen 15.00 Uhr und 16.00 Uhr wieder Gelegenheit haben, Hausaufgaben unter Aufsicht und mit gebotener Ruhe zu tätigen. Kinder, die die Schule bereits um 15.00 Uhr verlassen, haben die Hausaufgabenpläne zuhause zu erledigen.

Ich möchte davon ausgehen, dass InVia Lösungen findet, die aktuellen Personalnöte zu beheben. Hierzu wird es in der kommenden Woche einen runden Tisch geben, an dem Eltern, OGS und Schule beteiligt sein werden.

17.09.2021  13:15 Uhr

Aussetzung der Hausaufgaben

Liebe Eltern, lesen Sie bitte hier die Information zur Aussetzung der Hausaufgaben.

13.09.2021 19:30 Uhr

Verkehrstraining mit der Polizei

In unserer zweiten Schulwoche hat die Polizistin Frau Schleifer die Erstklässler besucht. 
Wie überquere ich sicher die Straße? 
Das hat Frau Schleifer mit den Erstklässlern besprochen und auch an einer großen Straße geübt. 
An der Verkehrsinsel auf der Niehler Straße konnte jedes Kind mit Hilfe von Frau Schleifer und der Lehrerinnen das sichere Überqueren der Straße an einem Zebrastreifen üben. 
Auch der ein oder andere Autofahrer konnte noch etwas von Frau Schleifer lernen.
Am Ende waren alle Kinder ganz stolz auf ihre Leistung und wissen nun noch besser, worauf sie im Straßenverkehr besonders achtgeben müssen. 

10.09.2021  12:15 Uhr

Neuregelungen der Quarantäne in Schulen und erweiterte Testung

Liebe Eltern,

wir möchten Ihnen die neuen Informationen des MSB NRW ungekürzt zur Verfügung stellen. 

Lesen Sie bitte aufmerksam die Passagen, die den Bereich Grundschule betreffen.

Neuregelung der Quarantäne in schulischen Gemeinschaftseinrichtungen

Quarantäne nur für unmittelbar infizierte Personen

Die Quarantäne von Schülerinnen und Schülern ist ab sofort grundsätzlich auf die nachweislich infizierte Person zu beschränken. Die Quarantäne von einzelnen Kontaktpersonen oder ganzen Kurs- oder Klassenverbänden wird nur noch in ganz besonderen und sehr eng definierten Ausnahmefällen erfolgen.

Ein solches Vorgehen ist zur Sicherstellung eines möglichst verlässlichen Schulunterrichts in Präsenz aus Sicht eines wirksamen Infektionsschutzes vertretbar, wenn

  • die Schule die allgemein empfohlenen Hygienemaßnahmen - einschließlich des korrekten Lüftens der Klassenräume (AHA+L) – beachtet hat und
  • die betroffenen Schülerinnen, Schüler oder Lehrkräfte alle weiteren vorgeschriebenen Präventionsmaßnahmen, insbesondere zur Maskenpflicht und den regelmäßigen Testungen, beachtet haben.

Konkret bedeutet dies, dass die Einhaltung aller Hygieneregeln einschließlich der Maskentragung in Innenräumen eine Bedingung für die gezielte Quarantänisierung nur der infizierten Personen darstellt. Da die Schulen über ein Hygienekonzept verfügen und mit der Geltung der Regeln seit geraumer Zeit vertraut sind, ist auch von den Gesundheitsbehörden davon auszugehen, dass alle Vorgaben eingehalten wurden – und damit kein Anlass für weiterreichende Ausnahmeentscheidungen.

Erhält die zuständige Behörde also von der Schule keine gegenteiligen Hinweise auf besondere Umstände, ist keine individuelle Kontaktpersonennachverfolgung aufzunehmen. Dies gilt auch für die Betreuung von Kindern in Rahmen des Offenen Ganztags und weiterer schulischer Betreuungsangebote.

Wichtig ist darüber hinaus, dass in den Fällen, in denen in der Schule Ausnahmen insbesondere von der Pflicht zur Maskentragung bestehen (zum Beispiel im Sportunterricht), diese Ausnahmen klar dokumentiert sind und die sonstigen Regeln (z.B. Abstand) so weit wie möglich eingehalten werden. Erhalten die zuständigen Behörden keine gegenteiligen Hinweise durch die Schule, ist auch in diesen Fällen keine individuelle Kontaktpersonennachverfolgung aufzunehmen.

Vollständig geimpfte oder genesene Personen ohne Symptome sind von der Quarantäneanordnung ohnehin ausgenommen.

Die zuständigen Gesundheitsbehörden sind durch den neuen Erlass des MAGS gehalten, ihre infektionsschutzrechtlichen Maßnahmen unter Beachtung dieser Vorgaben zu treffen.

Den erwähnten Erlass des MAGS werde ich Ihnen über die Schulaufsichtsbehörden zur Verfügung stellen. Aus gegebenem Anlass möchte ich in diesem Zusammenhang noch einmal darauf hinweisen, dass es auch zukünftig nicht die Aufgabe von Schulleitungen ist, Quarantäneanordnungen zu treffen – selbst wenn im Einzelfall die zuständigen Gesundheitsbehörden unter Hinweis auf ihre Arbeitsbelastung darum bitten.

 

Zusätzliche schulische Testung an weiterführenden Schulen

An weiterführenden Schulen muss flankierend zu den neuen Vorgaben eine zusätzliche wöchentliche Testung stattfinden. Dies gilt nicht für Grund- und Förderschulen sowie weitere Schulen mit Primarstufen, an denen mit dem „Lolli“-Test-Verfahren getestet wird. Aufgrund der hohen Sensitivität der PCR-Pooltestungen ist ein zusätzlicher Corona-Test nicht erforderlich.

Als Alternative zur regelmäßigen dritten Testung in der Woche hätte aus Gründen eines effektiven Infektionsschutzes bei eingeschränkten Quarantänen nur ein kompliziertes System zusätzlicher individueller Testungen der Kontaktgruppen von infizierten Personen zur Verfügung gestanden.

Eine dritte regelhafte Testung gibt dahingegen zusätzliche Sicherheit bei der Kontrolle des Infektionsgeschehens und trägt darüber hinaus dem Umstand Rechnung, dass Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahren nach der aktuellen Coronaschutzverordnung außerhalb der Schule mit einem schulischen Testnachweis von sonstigen Testpflichten befreit sind.

Um den weiterführenden Schulen eine angemessene Vorbereitungszeit auf den neuen Testrhythmus einzuräumen, wird die neue Vorgabe zur dritten Testung erst ab Montag, 20. September 2021, gelten. Darüber hinaus ist zu beachten, dass bei einer dreimaligen Testung pro Woche die Testungen grundsätzlich am Montag, Mittwoch und Freitag durchzuführen sind. Dadurch gestaltet sich der Testablauf übersichtlich und trägt der „Geltungsdauer“ von Selbsttests besser Rechnung. Die bekannten Ausnahmen bei teilzeitschulischen Bildungsgängen gelten fort; anderweitige, in besonderen Fällen erforderliche Ausnahmen sind von den Schulleiterinnen und Schulleitern im Einvernehmen mit den Schulaufsichtsbehörden zu regeln.

 

Wegfall der Dokumentation von Sitzplänen

Gemäß § 1 Absatz 2 der Coronabetreuungsverordnung war bislang die Dokumentation der Platzverteilung durch Sitzpläne erforderlich. Vor dem Hintergrund der neuen Regelungen, die eine Kontaktverfolgung nur in Ausnahmefällen vorsieht, wird diese Dokumentationspflicht mit der bereits vorbereiteten Änderung der Coronabetreuungsverordnung entfallen. Im Einzelfall kann es aber zur Unterstützung der Gesundheitsbehörden nach wie vor nötig sein, die Sitzordnung einer Klasse oder eines Kurses kurzfristig zu rekonstruieren.

 

„Freitestungen“ von Kontaktpersonen

Sollte ausnahmsweise doch eine Quarantäne von Kontaktpersonen angeordnet werden, ist diese auf so wenige Schülerinnen und Schüler wie möglich zu beschränken. Auch dazu kann es erforderlich sein, die Sitzordnung einer Lerngruppe kurzfristig zu rekonstruieren (siehe oben).

Die Quarantäne der Schülerinnen und Schüler kann in diesem Fall durch einen negativen PCR-Test vorzeitig beendet werden. Der PCR-Test erfolgt beim Arzt oder im Rahmen der Kapazitäten in den Testzentren. Eine Abwicklung über die Schule ist nicht vorgesehen. Die Tests werden über den Gesundheitsfonds des Bundes finanziert (vgl. § 14 Test-Verordnung Bund).

Der Test darf frühestens nach dem fünften Tag der Quarantäne vorgenommen werden. Bei einem negativen Testergebnis nehmen die Schülerinnen und Schüler sofort wieder am Unterricht teil. Diese Regelung gilt nicht für Lehrkräfte und sonstiges schulisches Personal.

Schülerinnen und Schüler, die sich gegenwärtig in einer angeordneten Quarantäne befinden, können ab sofort von der Möglichkeit Gebrauch machen, sich frühestens nach fünf Tagen durch einen PCR-Test freizutesten.

 

Durchsetzung der Zugangsbeschränkungen an Schulen bei Verweigerung von Maske oder Test

Um zu gewährleisten, dass möglichst wenige Schülerinnen und Schüler als Kontaktpersonen in Quarantäne müssen, sind in der Schule auch weiterhin die Maskenpflicht in Innenräumen und die Testpflicht für nicht immunisierte Personen strikt zu beachten.

Wer sich weigert, eine Maske zu tragen oder an den vorgeschriebenen Testungen teilzunehmen, muss zum Schutz der Schulgemeinde vom Unterricht und dem Aufenthalt im Schulgebäude ausgeschlossen bleiben. Im Rahmen eines anhängigen Gerichtsverfahrens ist die Befugnis der Schulleitung zum Erlass von Schulverweisen problematisiert worden. Um hier für die notwendige Klarheit und Handlungssicherheit bei Ihnen zu sorgen, wird in der Coronabetreuungsverordnung eine Anpassung erfolgen. Damit wird klargestellt, dass Personen, die sich der Maskenpflicht oder der Testung verweigern, bereits kraft Gesetzes von der Teilnahme am Unterricht ausgeschlossen sind und ebenfalls bereits kraft Gesetzes einem Betretungsverbot für das Schulgebäude unterliegen. Keine Schulleiterin und kein Schulleiter muss also zunächst einen Verwaltungsakt erlassen bzw. schulrechtliche Ordnungsmaßnahmen ergreifen, um diese Rechtswirkungen (Unterrichtsausschluss und Betretungsverbot) herbeizuführen. Die Schulleiterin oder der Schulleiter ist aber nach wie vor gehalten, die betreffende Person ausdrücklich zum Verlassen des Schulgebäudes aufzufordern, wenn sie dem gesetzlichen Unterrichtsausschluss und Betretungsverbot nicht von sich aus Folge leistet.

Rechtlich bleibt es bei der Feststellung, dass die Abwesenheit im Unterricht wegen eines Unterrichtsauschlusses/Betretungsverbots zunächst kein unentschuldigtes Fehlen darstellt. Die fortdauernde, nicht medizinisch begründete Verweigerung von Schutzmaßnahmen (Maske, Testung) kann jedoch den Verdacht einer Schulpflichtverletzung begründen, mit entsprechenden Folgen auch für die Bewertung nichterbrachter Leistungsnachweise.

10.09.2021  9:30 Uhr

Pausenzeiten/Unterrichtsschluss nach der 4. Stunde

Liebe Eltern, ab Montag, 13.09. werden alle Schüler zur selben Zeit Hofpause haben. Diese Pausenzeiten sind:

1. Pause: 9:50  – 10:10 Uhr

2. Pause 11:45 – 12:00 Uhr

Der Unterricht nach der 4. Stunde endet somit für alle Jahrgangsstufen um 11:45 Uhr. 

 
07.09.2021  19:30 Uhr

Spätbetreuung

Ab sofort findet die OGS Spätbetreuung bis 17:00 statt. Die Erreichbarkeitsnummer lautet: 0221/492249914

 
06.09.2021  14:30 Uhr
Ausflug zur Zooschule
 
Am Donnerstag, 02.09.2021 war die Klasse 2b in der Zooschule. Dort haben wir uns mit dem Thema „Insekten“ beschäftigt. Jetzt kennen wir wichtige Merkmale dieser Tierklasse. Wir wissen nun auch Bescheid darüber, wie diese Tiere sich tarnen.
Und wir haben erfahren, dass Insekten für unsere Welt sehr wichtig sind.
Im Insektarium durften wir uns ganz alleine umschauen und verschiedene Insekten, Spinnentiere und Tausendfüßer beobachten.
Wir haben sie gezeichnet und konnten auch unser neues Wissen über die Merkmale dieser Tiere zeigen.
 
 
 
Die Stabschrecke
Stabschrecken sehen aus wie kleine Äste.
Diese Körperform ist eine gute Tarnung. So verstecken sie sich in der Natur vor ihren Fressfeinden.
Wir durften heute ein besonders schönes Exemplar auf die Hand nehmen.
Das fühlte sich irgendwie weich und ein bisschen kitzelig an.
 
Gespenstschrecke
Sie hat eine erstaunliche Verteidigungsstrategie: Wenn sie sich bedroht fühlt, hebt sie ihren Hinterleib an.
So sieht sie einem Skorpion zum Verwechseln ähnlich.
Da bekommt es der Angreifer sofort mit der Angst zu tun.
 
Wir brauchten ein bisschen Mut, um dieses Insekt auf die Hand zu nehmen. Es war auch viel pieksiger als die Stabschrecke.
 
Madagaskar-Fauchschabe
Diese Schabe faucht, wenn sie Stress hat oder wenn sie sich bedroht fühlt.
Dann presst sie Luft aus ihren Atemöffnungen.
Dabei entsteht ein fauchendes, zischendes Geräusch. Wie bei einer gefährlichen Schlange.
Wir durften die Schaben heute ein bisschen ärgern und haben deswegen das Fauchen laut und deutlich gehört.
Das war nichts für schwache Nerven!
 
Diesen spannenden Vormittag in der Zooschule werden wir so schnell nicht vergessen.
Vielen Dank an Herrn Hastenrath, unseren Zooschul-Lehrer!

30.08.2021  18:00 Uhr

Terminübersicht für das Schuljahr 2021/2022

Hier finden Sie eine Übersicht mit wichtigen Terminen im Schuljahr.

27.08.2021  13:30 Uhr

Ersatzmasken

Liebe Eltern,

für den Fall, dass die Maske kaputt geht oder verloren wird, möchten wir Sie bitten, Ihrem Kind Ersatzmasken mitzugeben.

24.08.2021  17:45 Uhr

Liste zu den Gruppen, Räumlichkeiten und Personal

Liebe Eltern,

hier finden Sie eine Auflistung der Zusammenstellung der OGS-Gruppen mit dem zuständigen Personal und den Räumlichkeiten.

 

20.08.2021  13:15 Uhr

Mobile Impfaktionen in Niehl und Nippes

Das Bürgeramt Nippes bittet um folgende Bekanntmachung...

Die Stadtteilimpfungen werden fortgesetzt. Im Stadtbezirk Nippes finden nächste Woche zwei mobile Impfaktionen statt. 

Niehl: Friedrich-Karl-Straße 245 (REWE-Markt)                   Donnerstag, 26. August 2021 von 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr 

Nippes: Merheimer Straße 263 (DJK Grün-Weiß)                   Freitag, 27. August 2021 von 13.00 Uhr bis 19.00 Uhr

 

Das Impfangebot richtet sich unabhängig vom Wohnort an Personen ab 16 Jahren. Man braucht keinen Termin. Mitzubringen sind  

Impfausweis (sofern vorhanden), Personalausweis oder ein vergleichbares offizielles Dokument. Dies dient zur Überprüfung der Impfberechtigung.

 

16- und 17-Jährige müssen vor der Impfung (sie erhalten ausschließlich Biontech) eine schriftliche Einwilligung und eine Unterschrift auf dem Aufklärungsmerkblatt durch ihrer/ihres Erziehungsberechtigten auf den nachstehenden Vordrucken des Robert Koch-Instituts und eine Ausweiskopie eines/einer Erziehungsberechtigten vorlegen. Werden sie von einer Erziehungsberechtigten Person zur Impfung begleitet, genügt die schriftliche Einwilligung und das unterschriebene Aufklärungsmerkblatt des/der Erziehungsberechtigten.

Verimpft wird vornehmlich der mRNA-Impfstoff von BionTech. Die Vektorimpfstoffe von Johnson & Johnson sowie AstraZeneca runden das niederschwellige Impfangebot ab.

Personen, die mit dem Impfstoff von AstraZeneca geimpft werden möchten, erhalten ihre Zweitimpfung im Impfzentrum der Stadt Köln, wahlweise mit einer zweiten Dosis von AstraZeneca oder einem mRNA-Impfstoff (Kreuzimpfung).

Weitere Informationen zu den mobilen Impfangeboten finden Sie unter: 

https://www.stadt-koeln.de/artikel/70610/#ziel_0_41

17.08.2021 17:45 Uhr

Informationsbrief der OGS für die Eltern der neuen Erstklässler

Liebe Eltern der neuen Erstklässler,

hier finden Sie einen Informationsbrief der OGS.

17.08.2021  14:15 Uhr

Informationen zur Einschulungsfeier 

Liebe Eltern der neuen Erstklässler,

wir freuen uns, Sie und Ihre Kinder an unserer Schule begrüßen zu dürfen.

Wir möchten darauf hinweisen, dass am Donnerstag, 19.08.2021 pro Familie drei Sitzplätze in der Aula zur Verfügung stehen. Dementsprechend können nur zwei Personen mit dem Schulneuling in die Aula kommen.

 
17.08.2021  14:00 Uhr
Informationen zum Schulbeginn 
 
Liebe Eltern,
am Mittwoch beginnt wieder der Unterricht.
Ab 8:00 Uhr wird es auf dem Schulhof eine Frühaufsicht geben.
Um 8:10 Uhr gehen die Kinder in ihre Klassen.
Um 8:15 Uhr beginnt der Unterricht.
An den ersten drei Tagen haben alle Kinder um 11:45 Uhr Schulschluss.

Es ist weiterhin nicht erlaubt, Ihr Kind in die Klasse zu begleiten oder es im Schulgebäude abzuholen.
Bitte verabschieden Sie sich am Schultor oder am Lehrerparkplatz von Ihrem Kind und warten Sie dort auch beim Abholen auf Ihr Kind.

Ab Montag, 23.08. hat Ihr Kind nach Stundenplan Unterricht. Den Stundenplan bekommen Sie von den KlassenlehrerInnen.

13.08.2021 14:30 Uhr 

Elternbrief der OGS

Liebe Eltern,

lesen Sie hier ein Schreiben der OGS mit wichtigen Informationen.

Weiteres finden Sie in unserem Archiv! 

Neues

Wespennest im 2. Schuljahr

Im 2. Schuljahr haben wir ein Wespennest aus nächster Nähe beobachtet. Erfahren Sie hier mehr.


Informationen zu den Hausaufgaben

Lesen Sie bitte hier die neuen Informationen zu den Hausaufgaben.


Aussetzung der Hausaufgaben

Lesen Sie bitte hier die Information zur Aussetzung der Hausaufgaben.


Verkehrstraining mit der Polizei

Unsere Erstklässler hatten ein Verkehstraining. Lesen Sie hier mehr.


Neuregelung Quarantäne und erweiterte Testung

Lesen Sie bitte hier die Neuregelungen des MSB NRW.


Pausenzeiten/Unterrichtsschluss nach der 4. Stunde

Liebe Eltern, ab Montag, 13.09. werden alle Schüler zur selben Zeit Hofpause haben. Diese Pausenzeiten sind:

1. Pause: 9:50  – 10:10 Uhr
2. Pause 11:45 – 12:00 Uhr

Der Unterricht nach der 4. Stunde endet somit für alle Jahrgangsstufen um 11:45 Uhr. 


Spätbetreuung

Ab sofort findet die OGS Spätbetreuung bis 17:00 statt. Die Erreichbarkeitsnummer lautet: 0221/492249914


Ausflug zur Zooschule

Erfahren Sie hier mehr über den Ausflug der 2b in die Zooschule.


Terminübersicht für das Schuljahr 2021/2022

Hier finden Sie eine Übersicht mit wichtigen Terminen im Schuljahr.


Ersatzmasken

Liebe Eltern,

für den Fall, dass die Maske kaputt geht oder verloren wird, möchten wir Sie bitten, Ihrem Kind Ersatzmaken mitzugeben.


Liste zu den Gruppen, Räumlichkeiten und Personal

Liebe Eltern,

hier finden Sie eine Auflistung der Zusammenstellung der OGS-Gruppen mit dem zuständigen Personal und den Räumlichkeiten.


Mobile Impfaktionen

Lesen Sie hier Informationen zu den mobilen Impfaktionen in Niehl und Nippes.


Informationsbrief der OGS für die Eltern der neuen Erstklässler

Liebe Eltern der neuen Erstklässler, hier finden Sie einen Informationsbrief der OGS.


Informationen zur Einschulungsfeier

Lesen Sie bitte hier wichtige Informationen zur Einschulungsfeier am Donnerstag.


Informationen zum Schulbeginn

Lesen Sie bitte hier Informationen zum Schulbeginn.


Elternbrief der OGS

Liebe Eltern, lesen Sie hier ein Schreiben der OGS mit wichtigen Informationen.


Neues Schuljahr 2021/22

Hier finden Sie neue Informationen zum Schulbetrieb nach den Ferien. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| Login